GUTZUWISSEN
Fragen und Antworten

SIE FRAGEN – WIR ANTWORTEN

Wir beantworten hier die meist gestellten Fragen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, ist unser Team immer für Sie da.

Behandlungspflege (Leistungen nach SGB V): Die Behandlungspflege muss zunächst vom Hausarzt verordnet werden. Diese Leistungen beinhalten Tätigkeiten wie das verabreichen von Medikamenten oder die Überwachung der Vitalparameter. Nach der Genehmigung durch die zuständige Krankenkasse werden die Kosten für die Behandlungspflege durch diese getragen.

Grundpflege (Leistungen nach SGB XI): Unter Grundpflege versteht man die tägliche Körperpflege. Je nach Pflegebedürftigkeit und Pflegegrad übernimmt die Pflegekasse die Kosten für die Grundpflege. Übersteigt die Kosten für den pflegerischen Aufwand den Anteil der Pflegekassen, ist dieser Teil selbst zu tragen. Besteht ein Anspruch auf Hilfe zur Pflege (SGB XII) werde diese Kosten vom Sozialhilfeträger übernommen.

Miete: Für den Wohnbereich in einer Wohngemeinschaft schließt der der Bewohner einen Mietvertrag mit dem Vermieter. Die Höhe der Miete variiert je nach Größe und Lage der Wohngemeinschaft. Der Preis pro m² liegt auf einem ortsüblichen Niveau. Die Kosten für die Warmmiete sind vom Bewohner selbst zu tragen. Besteht ein Anspruch auf Hilfe zur Pflege (SGB XII), werden auch diese Kosten vom Sozialhilfeträger getragen.

Gesamt betrachtet ist diese Art der Versorgung deutlich günstiger für den Betroffenen als eine stationären Unterbringung. Das liegt daran, dass bei einer ambulanten Versorgungsform der Hauptanteil der Kosten von der Krankenkasse getragen wird.

Grundsätzlich ja.

Wir bei ambimed sind allerdings auf intensivpflichtige Patienten spezialisiert. Hierzu muss von der Krankenkasse des Patienten die Intensivpflicht bescheinigt sein. Hierzu gehören unter anderem beatmete Patienten bzw. Erkrankungen die ohne professionelle Hilfe zur vitalen Gefährdung führen können.

Patienten die aufgrund dementieller Erkrankungen oder eingeschränkter Mobilität eine 24 Stunden Betreuung benötigen werden von uns leider nicht betreut,
da keine Intensivpflicht vorliegt. Hier können Sie sich alternativ an ambulante Pflege WGs oder stationäre Pflegeheime wenden.

Ja, das ist möglich. In Ihrem Zuhause und in unseren Wohngemeinschaften entscheiden Sie wo es lang geht. Sie entscheiden wie Ihr Tag aussieht, wohin Sie einen Ausflug planen oder was auf den Tisch kommt. Wir als Pflegedienst respektieren Ihre Wünsche und Bedürfnisse und unterstützen Sie dabei wo es nötig ist.

Wohngemeinschaften sind kleine Wohneinheiten von in der Regel 5 bis zu 12 Personen.

Im Gremium der Selbstbestimmung, das sich aus den Bewohnern oder ihren Vertretern bildet, werden die Angelegenheiten der Wohngemeinschaft besprochen, entschieden und geregelt.

Im Vergleich zu einer stationären Einrichtung versteht sich ambimed als Gast in der WG und wir richten uns nach ihren Wünschen und Bedürfnissen. Ihre Selbstbestimmung hat beispielweise Einfluss auf den Speiseplan, den Tagesablauf, die Freizeit- oder die Wohnraumgestaltung.

Eine Pflegekraft betreut in der Wohngemeinschaft in der Regel nicht mehr als 3 Patienten. Dieser Personalschlüssel ist mit dem in einer Intensivstation eines Krankenhauses vergleichbar.

Bei der häuslichen 1:1 Versorgung im eigenen zu Hause ist eine Pflegekraft den ganzen Tag nur für den Patienten da.

Die Feststellung der Intensivpflicht wird bei der zuständigen Krankenkasse beantragt. Diese beauftragt den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), der aufgrund der medizinischen Unterlagen die Intensivpflichtigkeit feststellt und bescheinigt. In der Regel findet der Antrag bei der Krankenkasse bereits in der Klinik durch den Sozialdienst statt. Nachdem sich der Betroffene nach dem Krankenhausaufenthalt wieder Zuhause oder in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft aufhält, findet eine persönliche Überprüfung durch den MDK statt, um das Ergebnis der Aktenlage zu bestätigen. Zudem wird bei diesem Besuch auch der Grad der Pflegebedürftigkeit festgestellt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung lesen ICH BIN EINVERSTANDEN