DIEGEMEINSCHAFTVERBINDET
Ambulante Intensivpflege Wohngemeinschaft

Wohnen in guter Gemeinschaft

Eine ambulant betreute Wohngemeinschaft soll Menschen, die nicht in der Lage sind, allein zu leben, die Möglichkeit bieten, ein Leben mit größtmöglicher Selbstständigkeit und Selbstbestimmung außerhalb von Heimen oder Kliniken zu führen.

In Wohngemeinschaften lassen sich mit professioneller Hilfe selbst schwerste körperliche Handicaps in den Alltag integrieren und ermöglicht das Zusammenleben von Menschen mit Beatmungspflicht oder einem Bedarf an häuslicher Intensivpflege.

Das Konzept garantiert die uneingeschränkte Selbstständigkeit der Lebensführung und die Sicherheit in allen Situationen auf kompetente Hilfe durch bestens geschulte Pflegefachkräfte vertrauen zu können.

VORTEILE AUF ALLEN SEITEN

Wohngemeinschaften für Menschen mit Beatmungspflicht verbinden die positiven Aspekte der ambulanten Versorgung mit der Chance auf ein unbeschwertes Leben trotz körperlicher Einschränkungen.

Die Bewohner einer Wohngemeinschaft:

  • Bestimmen die Richtlinien der Pflege nach eigenen Bedürfnissen
  • Leben den Alltag nach Ihren Wünschen und Vorstellungen
  • Gestalten die Beziehungen zu ihren Mitmenschen aktiv
RAUM ZUM LEBEN
  • Ein privates Zimmer mit ca. 30 m² für jeden Bewohner, das nach eigenen Wünschen eingerichtet werden kann
  • Großzügig angelegter und gepflegter Garten (Villa Rosengarten)
  • Helles, kommunikationsförderndes Ambiente der Gemeinschaftsräume
  • Gute Einbindung in die kommunale Infrastruktur, u.a. kurze Wege zu Ämtern, Einrichtungen des Gesundheitswesens, Einkaufsmöglichkeiten (Burghausen)
  • Betreuung durch ein erfahrenes Ärzteteam möglich

Burghausen – Tittmoning

Sie haben sich für die Intensivpflege in einer Wohngemeinschaft entschieden ?

Sehen Sie sich unsere Wohngemeinschaften in den Landkreisen Altötting und Traunstein an.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung lesen ICH BIN EINVERSTANDEN